U10 zeigt tolle Leistung gegen den punktgleichen Tabellenführer

Die jüngsten Korbjäger der Witten Baskets haben gegen den Gast aus Hagen ein spannendes Spiel gezeigt und konnten am Ende mit 31:28 gewinnen. Allerdings war es nicht der Sieg mit drei Punkten, der die Zuschauer (unter ihnen auch Kurt, der
schon mal die Perspektivspieler für die 1. Mannschaft im Jahr 2030 inspizieren konnte) begeisterte, sondern die Art und Weise, wie die Kinder von Spiel zu Spiel Fortschritte machen! Die ersten Spiele in der noch jungen Saison zeigen, dass unsere Kids mit Spaß und vollem Einsatz dabei sind. Lief man zu Beginn der Saison noch fröhlich irgendwo über das Feld, tanzte an der Mittellinie, hatte Angst vor dem Ball oder vertauschte schlichtweg die Körbe, so zeigte sich gestern schon ein ganz anderes Bild. Zwar gibt es in jedem Spiel Kids, die das erste Mal auf dem Feld stehen, aber insgesamt hat das „miteinander spielen“ sehr gute Fortschritte gemacht! Es wurde zudem um jeden Ball mit vollem Körpereinsatz gekämpft und sehr gut verteidigt.
Ein erwähnenswerter Punkt zum gestrigen Spiel war, dass lediglich Mia und Ellen (beide Jungjahrgang U12) die U10er unterstützten und von daher die gezeigte Leistung umso erfreulicher ist. Eine schöne Sache ist die Tatsache, dass bei den Spielen der Spielstand nicht für jedermann sichtbar ist und sich die Kinder aufs spielen konzentrieren können. Beide Teams haben gestern eine tolle Leistung gezeigt und das ist die Hauptsache!